AKTIONEN – GEMEINSAM GEGEN VERDRÄNGUNG UND MIETENWAHNSINN

04.04.2018 Aktionsbericht + mehr zur Straßenblockierung der AG Rigaer 71-73 am X-Berg-Tower / Mietenaktionswoche

Straßenblockierung Mehringdamm/ Ecke Wilhelmstraße in Kreuzberg, bezugs- und ortsnah zu den von der CG Gruppe geplanten X-Berg-Tower samt geplanten Stadtquartier mit dem schauerlichen Namen Hymat

11.04.2018 Akionsbericht + mehr der AG Rigaer 71-73 / Blockierung Oberbaumbrücke / Mietenaktionswoche

Die Brutalität des kapitalistischen Systems schlägt voll zu – Rücksichtslose Autofahrer*innen fahren Vollstoff in und durch unsere Straßenblockade zur M i e t e n a k t i o n s w o c h e und zerstören absichtsvoll die Transparente der Aktivist*innen. Zum Glück gab es keine Verletzte!

______________________________________________________________

14.04.2018 Aktionswoche Mietendemo / Einladung der AG Rigaer 71-73

MIETENAKTIONSWOCHE VOM MITTWOCH 04. APRIL BIS ZUR GROSSEN

MIETENDEMO AM SONNABEND 14. APRIL 2018

 

14.04.2018 Redebeitrag Mietendemo der AG Rigaer 71-73 / Frei-t-raeume – Block

Start: Potsdamer Platz, 14 Uhr
Route über: Leipziger Straße, Mauerstraße, Friedrichstraße, Hedemannstraße, Wilhelmstraße, Mehringdamm, Obentrautstraße, Großbeerenstraße, Yorckstraße, Goebenstraße
Ende/Schlussveranstaltung: Goebenstraße Ecke Potsdamer Straße

http://mietenwahnsinn.info/widersetzen-demo/

DIE AKTIONSGRUPPE RIGAER 71-73 RUFT ZUR TEILNAHME AUF

FREITRAEUME.BLACKBLOGS.ORG/

SCHEPPERN GEGEN VERDRÄNGUNG

DIE AKTIONSKONSTANTE ‚SCHEPPERN GEGEN VERDRÄNGUNG – DURCH U.A. CG GRUPPE UND KW DEVELOPMENT‚ IN DER RIGAER STRASSE 71-73, FINDET SPONTAN UND INSBESONDERE STATT:

  • F R E I T A G S  19.30 UHR 
  • derzeit  z w i s c h e n  den BAUSTELLEN

BRINGT TÖPFE, PFANNEN, LÖFFEL, SCHLÜSSEL, WAS IHR GRAD HABT, MIT!

DAUER – 10 MINUTEN !

 

Samstag 02.12.2017 Kundgebung um 15:00 vor dem Bezirksamt Frankfurter Allee 35/37

Schöner leben im Samariter Kiez ohne CG und Politik

Gestalten Sie Ihr Viertel mit!“ werden wir auf einem Flyer der vom Bezirk eingesetzten Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin (SPI) aufgefordert, dass bis zum 2. Dezember in der Rathauspassage Frankfurter Allee „tolle Ideen und Vorschläge“ sammeln soll. Wir sind aktive Nachbar*innen und lehnen es ab, uns beforschen und sozialpädagogisch begutachten zu lassen. Dem Motto des SPI „Miteinander leben im Samariterkiez“ stellen wir entgegen, dass wir mit der CG Gruppe, KW Development und Politiker*innen, die ihr und anderen Investor*innen den roten Teppich auslegen, nicht gemeinsam leben können. Seit Monaten haben wir mit unterschiedlichen Aktionen, von Einwendungen gegen die luxuriösen Bauprojekte, Kiezspaziergängen und vielem mehr deutlich gemacht, dass die CG Gruppe, KW Development und ihre Projekte im Kiez keine Akzeptanz haben. Weiterlesen