Freitag 08.12. ab 20.30 Uhr FEIERN GEGEN INVESTORENTRÄUME

Featured

F E I E R N  G E G E N  I N V E S T O R E N T R Ä U M E –

– A B R I S S P A R T Y   CG

 

Soliveranstaltung der Aktionsgruppe Rigaer 71-73

Wir Wollen Widerstand !
Gegen Gentrifizierung + kapitalistischen Größenwahn + Repression !
Wir Wollen auch Feiern !

WO?

20.30 Uhr – Villa Kuriosum / Scheffelstraße 21

http://villakuriosum.net/index.php/contact


WAS + WANN ?

tombola IN DEN ERSTEN BEIDEN bAND-uMBAUPAUSEN

Ab 21.30 Konzert mit
Kopfstand Export (musikalische Lesebühne)
wladalamm (Hip Hop AUS SYRIEN)
Der schreckliche Besuch (Magic Punkband)
Georg Kostron (Dada-Punk)
anschließend die DJ*anes
DJs La Kritzia ( Female Hiphop und Reggaeton )
DJ-Kollektiv M. (Punkrock)

 

Feiert mit uns unseren 1-Jährigen AG-Widerstand!

2 Jahre Gefahrengebiet, Vernetzung der solidarischen rebellischen Nachbarschaft beim Verteidigen der in Folge belagerten Kadterschmiede/Rigaer94, samt erfolglosem Räumungsversuch. Mit der zeitgleichen Einberufung einer Kiezversammllung im Januar 2016, fanden die selbstorganisierten Strukturen einen Widerhall in der Nachbarschaft, der mit der Konzentration auf den Kampf gegen Verdrängung, Polizeigewalt, Aufwertungswahn u.v.a. den aktuellen Luxusbaustellen der CG Gruppe + gegenüber KW Development mit der Aktionsgruppe Rigaer 71-73 eine aktive kämpferische Handlungsoption gefunden hat.

Fühlt euch eingeladen mitzufeiern, mitzumachen, mitaufzustehen bei tollen Bands, großartigen DJ*anes, leckeren Cocktails und einer Tombola mit einzigartigen Preisen.

Kiezpower von unten

Eintritt: 4-7 €

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on Twitter

SCHEPPERN GEGEN VERDRÄNGUNG

Featured

DIE AKTIONSKONSTANTE ‚SCHEPPERN GEGEN VERDRÄNGUNG – DURCH U.A. CG GRUPPE UND KW DEVELOPMENT‚ IN DER RIGAER STRASSE 71-73′, FINDET SPONTAN UND REGELMÄSSIG UND INSBESONDERE STATT:

  • D I E N S T A G S  19.30 UHR  SAMARITER STRASSEN SEITEWESTLICH DER MAUER
  • F R E I T A G S  19.30 UHR  VOIGT STRASSEN SEITEÖSTLICH DER MAUER

BRINGT TÖPFE, PFANNEN, LÖFFEL, SCHLÜSSEL, WAS IHR GRAD HABT MIT!

DAUER – 10 MINUTEN !

 

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Samstag 02.12.2017 Kundgebung um 15:00 vor dem Bezirksamt Frankfurter Allee 35/37

Featured

Schöner leben im Samariter Kiez ohne CG und Politik

Gestalten Sie Ihr Viertel mit!“ werden wir auf einem Flyer der vom Bezirk eingesetzten Stiftung Sozialpädagogisches Institut Berlin (SPI) aufgefordert, dass bis zum 2. Dezember in der Rathauspassage Frankfurter Allee „tolle Ideen und Vorschläge“ sammeln soll. Wir sind aktive Nachbar*innen und lehnen es ab, uns beforschen und sozialpädagogisch begutachten zu lassen. Dem Motto des SPI „Miteinander leben im Samariterkiez“ stellen wir entgegen, dass wir mit der CG Gruppe, KW Development und Politiker*innen, die ihr und anderen Investor*innen den roten Teppich auslegen, nicht gemeinsam leben können. Seit Monaten haben wir mit unterschiedlichen Aktionen, von Einwendungen gegen die luxuriösen Bauprojekte, Kiezspaziergängen und vielem mehr deutlich gemacht, dass die CG Gruppe, KW Development und ihre Projekte im Kiez keine Akzeptanz haben.

W e r  h i e r  k a u f t, k a u f t  Ä r g e r‘, die Parole vom Beginn unseres Protests gilt für uns noch immer. Die CG Gruppe hat den selbsterklärten Anspruch, ganze Stadtteile zu verändern. Genau das sehen wir hier in der Rigaer Straße seit Monaten. Das begann mit dem Abriss der denkmalgeschützten Häuser auf dem Areal der Rigaer Straße 71-73 im letzten Sommer, setzte sich fort mit Informationsveranstaltungen unter Polizei-Hubschrauber-Einsatz, an der zahlreichen Nachbar*innen der Zugang verwehrt wurde und zeigte sich mit der Vollsperrung der Rigaer Straße, um die Bauarbeiten zu schützen. Die Mieten im Kiez sind seit 2009 um 62%, berlinweit wenigstens um 15% gestiegen. Mieter*innen mit niedrigem Einkommen und Gewerbetreibende bekommen die Folgen der Aufwertung existentiell zu spüren! Für sie ist es nur Hohn, wenn sie nun vom SPI aufgefordert werden, „ihren Traditionskiez neu zu definieren“-. Das heißt für uns, der Kiez soll für eine kaufkräftige Schicht attraktiv gemacht werden und ist die Fortsetzung einer Politik im Interesse von CG, KW Development und Co.

Wir wollen mit unserer Kundgebung deutlich machen: Der Kiez bleibt rebellisch, bunt und widerständig!

CG & Co: Wer hier kauft, kauft Ärger!

Kiezpower von unten

Medien zum Thema:

11.09.2017 http://rigaer94.squat.net/

30.11.2017 https://www.neues-deutschland.de/artikel/1071793.verhaertete-fronten.html

02.12.2017 http://www.stiftung-spi.de/projekte/samariterkiez/

28.11.2017 http://www.focus.de/politik/deutschland/rigaer-strasse-neues-projekt-soll-frieden-in-linksautonomen-hochburg-bringen-und-droht-sofort-zu-scheitern_id_7904598.html

27.11.2017 https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5466436&s=samariterkiez/

26.11.2017 http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-friedrichshain-rigaer-stras

24.11.2017 https://www.berliner-zeitung.de/berlin/samariter-kiez-anwohner-sind-genervt-von-investoren–polizisten-und-autonomen-28944238

16.11.2017 http://www.berliner-woche.de/friedrichshain/politik/reden-ueber-den-samariterkiez-d13731

12.10.2017 https://www.taz.de/Archiv-Suche/!5452539&s=samariterkiez/

12.10.2017 https://www.neues-deutschland.de/artikel/1066609.bis-nichts-mehr-uebrig-blieb.html?sstr=samariterkiez

 

02.12.2017

AUFNAHME VON DER KUNDGEBUNG VOR DEM RATHAUS

 

 

 

 

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on Twitter

Regelmäßige Termine

Featured

Aktionsgruppe Rigaer 71-73 gegen das Carré Sama-Riga der CG Gruppe und gegen KW Development auf dem ehemaligem Lidl-Grundstück

Regelmäßiges Treffen derzeit JETZT dienstags nach dem 19-Uhr-Scheppern-vor-den-Baustellen, also gegen 19.30 Uhr v o r dem Infoladen Daneben, Liebigstr. 34. Wir entscheiden dann, je nach Wetter, ob wir vorm Infoladen bleiben, ab 20 Uhr reingehen oder woanders hingehen. …

 

AG Orgagruppe der Kiezversammlung

Wir treffen uns derzeit unregelmäßig… und freuen uns über alle, die mithelfen wollen, wie natürlich alle AGs
im Infoladen Daneben in der Liebigstr. 34

 

AG Öffentlichkeitsarbeit/Presse/Blog

Wir treffen uns – derzeit nicht –
im Infoladen Daneben in der Liebigstr. 34

 

Kiez-Küfa der AGs aus der Kiezversammlung

jeden vierten Montag im Monat 20 Uhr in der Kadterschmiede gibts Küfa, gekocht von den AGs für die AGs, insbesondere von der Aktionsgruppe Rigaer 71-73 für die Aktionsausgaben auf Solibasis. Kocht gerne mit, fragt bitte z.B. über die Blog-Emailadresse an.

Im Anschluss an das Küfa-Essen gibt es natürlich die Möglichkeit ins Gespräch zu kommen, Veranstaltungen zu organisieren, etc. Wenn ihr Lust habt, was zu machen, fragt bitte über die Blog-Emailadresse nach.

Gäste Kadterschmiede: im Innenhof der Rigaer 94, Tür links, bitte obersten kleinen Klingelknopf betätigen!

 

Nachbarschaftscafé jeden ersten Sonntag um 17:30 Uhr im Fischladen, Rigaerstr. 83 – Pausiert bzw. wartet auf Leute, die das aktivieren wollen

zum Austausch und Vernetzen der Gruppen, AGs, Projektgruppen, Inis etc. aus dem gesamten Nord-, Südkiez und gern darüber hinaus, rauchfrei, auch mit Kindern und bis 19:30 Uhr. Bitte beachtet, dass das Nachbarschafts-Café kein Ort für Partei-Aktivität oder Kommerzielles ist!

 

AG Festliche Kundgebung Rigaer Strasse – derzeit inaktiv

 

AG Soli – derzeit keine regelmäßigen Treffen –

es wird demnächst ein Bericht über den Stand der Dinge geben, vermutlich Anfang September 2017

 

Rote Hilfe

kostenlose Rechtsberatung jeden 2. und 4. Montag im Monat 18 – 19 Uhr im Infoladen Daneben, Liebigstr. 34:

http://www.berlin.rote-hilfe.de/kontakt-sprechstunde/

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on Twitter