14.12., 17 Uhr Protest gegen CG

Öffentlichkeitsbeteiligung Rigaer Str. 71-73

Die CG Gruppe wurde verpflichtet, eine weitere öffentliche Veranstaltung zu organisieren, um den Kiez einzubeziehen.


Die öffentliche Erörterungsveranstaltung wird am übernächsten Mittwoch, dem 14. Dezember um 18 Uhr auf dem geplanten Baugelände der Rigaer Str. 71-73 im Gebäude der BUF, 1. Etage, Zimmer 101, stattfinden.


Sie wollen, nach eigenen Angaben, mit ihrer Marketingstrategie ganze Stadtteile und damit ganz Berlin verändern, also reicher und vermeintlich schöner machen für eine exklusive elitäre, zumeist hier nicht verwurzelte Schicht. Die Statements des Investors Christoph Gröner, CG, in eindeutigem Lobbybündnis mit der politischen Klasse, z.B. Mitfinanzierung von Veranstaltungen des Regierenden Oberbürgermeisters, zielen unverhohlen darauf ab, einkommensschwache Schichten aus dem Kiez, aus Berlin rauszudrängen. Mit einer weiteren Verwirklichung eines derartigen Luxusprojektes werden die Mietpreise für viele wohl ins unerschwingliche steigen, aufgrund der Anpassungsmöglichkeiten des eigenen Vermieters an den sich durch solche u.a. Bauprojekte permanent in die Höhe schraubenden Mietpreisspiegel.

Die Fragwürdigkeit obiger, auch vom Bezirk grüngewaschenen Vorspiegelung von angeblicher Bürger_innenbeteiligung und vermeintlich wohlwollendem soziokulturellem Anstrich des gesamten Projektes, gilt es nun die rote Karte zu zeigen. Baupläne in der Yorckstraße, what the fuck…? Hier auf dem Gelände muss es heißen. Stadt von unten!

Seit der letzten vom Kiez für den Kiez selbstorganisierten ( w i r habens getan), Informationsveranstaltung, über die CG Gruppe am 06. November, hat sich eine offene Aktions- und Arbeitsgruppe gegen CGs Carré Sama-Riga gegründet, die sich jeden Sonntag um 17 Uhr im Infoladen, Liebigstr. 34, trifft. Bitte kommt gerne dazu, um euch mit Ideen und Einsatz an den Protestformen zu beteiligen!

Darüber hinaus wäre die nächste Plattform , darüber zu reden die Kiezversammlung am 18.12.2016 um 15 Uhr im Jugendclub in der Liebigstr. 19.

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on Twitter